Tonhalle-Orchester Zürich / Grimaud / Järvi

Freitag, 20.08.2021 20:00 bis 23:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Tonhalle-Orchester Zürich / Grimaud / Järvi
Mozart Silvestrov

»Das Klavierkonzert von Robert Schumann ist vermutlich das empfindlichste, heikelste und speziellste aller Klavierkonzerte«, sagt die französische Pianistin Hélène Grimaud. Schumann, der allen klanglichen Effekten und leerer Virtuosität distanziert begegnete, komponierte hier ein Werk, bei dem sinfonische Dichte und wirkliche Innerlichkeit an die Stelle von oberflächlicher Brillanz treten. Indem Schumann den Solo- und Orchestersatz eng ineinander verwob, schlug er mit seinem einzigen Klavierkonzert 1845 völlig neue Bahnen ein.

Mit der Sinfonie Nr. 8 von Franz Schubert lässt das Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Paavo Järvi zudem ein Werk erklingen, an dessen Erfolg Schumann nicht minder beteiligt war. Denn als die Sinfonie 1827 erstmals aufgeführt werden sollte, befand man sie während der ersten Proben als zu lang und schwierig – sie verschwand wieder in der Schublade. Erst 1838, bereits zehn Jahre nach Schuberts Tod, bekam Schumann die Partitur der Sinfonie gezeigt und überzeugte sogleich Felix Mendelssohn, die Uraufführung im Leipziger Gewandhaus zu dirigieren.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 20.08.2021
20:00 bis 23:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen