Tod in Venedig

Dienstag, 03.11.2020 19:30 und  weitere Termine Hamburgische Staatsoper

Hamburgische Staatsoper
Niklas Marc Heinecke

Thomas Manns Novelle als Kult-Ballett: Aschenbach, wohl situierter und etablierter Meisterchoreograf, reist nach Venedig. Angesichts der Schönheit und Jugend des Knaben Tadzio gibt er dort sein Lebenskonzept des gestandenen Mannes auf. Ein alternder Künstler, dessen scheinbar gefestigter Charakter nie gekannte Wandlungen erfährt und schließlich in vollkommener Hingabe mündet: seinem ›Tod in Venedig‹ – choreografiert von John Neumeier.


Musik: Johann Sebastian Bach, Richard Wagner
Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild: Peter Schmidt
Kostüme: John Neumeier und Peter Schmidt
Lichtkonzept: John Neumeier

2 Stunden 20 Minuten | 1 Pause
1. Teil: 60 Minuten, 2. Teil: 55 Minuten

URAUFFÜHRUNG:
Hamburg Ballett, Hamburg, 7. Dezember 2003

ORIGINALBESETZUNG:
Gustav von Aschenbach: Lloyd Riggins
Seine Assistentin, seine Mutter, Tadzios Mutter: Laura Cazzaniga
Tadzio: Edvin Revazov
Friedrich der Grosse: Ivan Urban
La Barbarina: Hélène Bouchet
Aschenbachs Konzepte: Silvia Azzoni, Alexandre Riabko
Der Wanderer, der Gondoliere, ein Tanzpaar, Dionysos, der Friseur, der Gitarrist: Jirí Bubenícek, Otto Bubenícek
Ein jüngere Aschenbach: Anton Alexandrov
Jaschu, Tadzios Freund: Arsen Megrabian

GASTSPIELE:
2003 Baden-Baden 2004 Baden-Baden 2007 New York, Orange County, CA 2008 Barcelona, Paris 2009 Venedig, Wien 2014 Kopenhagen 2015 Madrid

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 03.11.2020
19:30
Mittwoch, 04.11.2020
19:30
Freitag, 26.02.2021
19:30
Samstag, 27.02.2021
19:30
Dienstag, 02.03.2021
19:30
Freitag, 05.03.2021
19:30
Donnerstag, 24.06.2021
19:30

Ortsinformationen

Hamburgische Staatsoper
Dammtorstraße 28
20354 Hamburg - Neustadt
Weitere Empfehlungen