subtle arts festival: Musik bei Kerzenschein 1 „Von sehr weit her“ Ensemble Trobar e Cantar & Orgel

Freitag, 11.02.2022 19:00 bis 20:30 St. Petri-Kirche Altona

Sopranistin Marcia Lemke-Kern
Dirk Bartschat

subtle arts festival: Musik bei Kerzenschein 1 „Von sehr weit her“
- Ensemble Trobar e Cantar plus Orgel mit Musik aus Mittelalter und Moderne


Mitwirkende: Marcia Lemke-Kern (Sopran), Britta Hinrichs (Blockflöten, Dulzian, Pommer), Barbara Hofmann (Gamben), Luisa Marie Darvish Ghane (Laute), Stefan Weinzierl (Schlagzeug) und Kerstin Petersen (Orgel)


Im Ersten der zwei Konzerte liegt der Schwerpunkt auf Musik des Mittelalters und der Renaissance, gespielt auf Originalinstrumenten der Zeit. Es erklingen Werke u.a. von Walther v.d. Vogelweide, John Dowland , Guillaume Dufay sowie geistliche Lieder wie „Ein feste Burg“ und „Aus tiefer Not“. Dazu gesellen sich kurze Orgelwerke moderner Klangsprache, die inspiriert sind durch diese frühe Musikepoche - so basiert das Werk „crossroads“ op. 5 von Veronica Anghelescu (*1981) auf eine mittelalterlichen „Virelai“ Thema. Atmosphärisch passend erklingt der 2. Satz „wie eine Hymne, von sehr weit her: aus dem Nebel auftauchend“ aus Sonatine Nr. 3 für Orgel von Eva-Maria Houben (*1955).


Subtle Arts Festival 2022 - Musik bei Kerzenschein 


Künstlerische Leitung: Marcia Lemke-Kern und Kerstin Petersen


Kooperationspartner: St. Petri Altona, Mathias-Tantau-Stiftung, Berthold Leibinger Stiftung, GEDOK Hamburg

Preis: 10 € bis 15 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 11.02.2022
19:00 bis 20:30 Uhr

Ortsinformationen

St. Petri-Kirche Altona
Schillerstraße 22
22767 Hamburg - Altona-Altstadt
Weitere Empfehlungen