Selbstbestimmung durch Vorsorge?!

Mittwoch, 19.08.2020 18:00 bis 20:00 Hamburger Hospiz

Hamburger Hospiz im Helenenstift
Hamburger Hospiz e.V.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

 

Patienten-, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht: Diese verheißungsvollen juristischen Instrumente setzen sich für die Selbstbestimmung am Lebensende ein. Denn sie dienen im Ernstfall Angehörigen wie Behandlern als Orientierungs- und Entscheidungshilfe. Schon in guten Tagen verleiht diese Vorsorge daher vielen ein Gefühl der Sicherheit.
Doch andere zögern verunsichert, Vorsorge zu treffen. Denn wie diese Verfügungen sinnvoller Weise zu verfassen wären und wie sie sich im konkreten Fall tatsächlich bewähren, darüber gibt es widersprüchliche Aussagen.
In ihrem Vortrag erläutert Katja Fischer, Sozialarbeiterin, Palliativfachpflegekraft und Hospizkoordinatorin, die unterschiedlichen Verfügungen. Dabei stellt sie den aktuellen juristischen Stand und ethische Fragestellungen vor. Sie zeigt Fallstricke und Lösungen für die Erarbeitung auf und beantwortet die Fragen der Zuhörer*innen.

Termin: Mittwoch, 19.08.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Hamburger Hospiz e.V., Helenenstraße 12
Bitte melden Sie sich an. Die Anmeldung ist ab dem 1. Tag des Vormonates möglich.
Eintritt frei, Spende erbeten

 

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 19.08.2020
18:00 bis 20:00 Uhr

Ortsinformationen

Hamburger Hospiz
Helenenstraße 12
22765 Hamburg - Altona-Nord
Weitere Empfehlungen