Risonanze erranti / Peter Tilling

Dienstag, 07.12.2021 19:30 bis 21:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Kleiner Saal
Maxim Schulz

Das Münchner Ensemble Risonanze erranti zählt seit 2011 zu den führenden Spezialisten für zeitgenössische Klänge. Da Ensemblegründer Peter Tilling in der internationalen Komponistenszene bestens vernetzt ist, bilden Uraufführungen neuer, eigens für die Musiker konzipierter Werke einen besonderen Schwerpunkt. Mit gleich zwei Erstaufführungen – nebst einer deutschen Premiere – ist denn auch das Programm gespickt, mit dem Risonanze erranti in der Elbphilharmonie debütiert. Dabei reicht der Bogen von einer witzig-skurrilen Hommage an das Renaissance-Tastenmöbel »Regal« bis hin zu Hans Werner Henzes mehr als 70 Jahre lang verschollener »Konzertmusik« op. 1.
Dieses überraschend reife Werk voll lyrischer Passagen eröffnet die erste Hälfte. Abwechslungsreich geht es weiter: Der Hamburger Benjamin Scheuer etwa ist für seinen skurrilen Humor ebenso bekannt wie für seine originelle Musik. Mit »Regal« würdigt er das gleichnamige historische Instrument, praktisch eine Mischung aus Orgel und Akkordeon. Dafür nutzt er allerdings auch Sampler und Spielzeuginstrumente. Wie Scheuer hat auch Birke Bertelsmeier beim Altmeister Wolfgang Rihm studiert – von ihr erklingt ein brandneues Werk. Peter Tilling schließlich steuert mit »Stele« eine düster aufragende Eigenkomposition bei. Und den Abschluss bildet eine Kammersinfonie, die der Katalane Hèctor Parra auf Basis einer Oper schrieb – und vorab verrät: »ein Raunen und Singen ohne Worte«.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 07.12.2021
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen