Piazzolla Heritage: Oriel Quartett in Kollaboration 3 mit Luz y Sombra

Samstag, 08.10.2022 19:30 bis 21:30 Alfred Schnittke Akademie International

Oriel Quartett
Waldemar Brzezinsky

Tenacious String Quartet Meets Astounding Tango Trio. Piazzolla Heritage.


Gemeinsam mit dem Tango-Trio Luz y Sombra (Violine, Klarinette, Klavier) präsentiert das Oriel Quartett ein Programm, dass sich anlässlich seines 100. Geburtstages der Musik des Tango Nuevo Komponisten Astor Piazzolla widmet. Das Konzertprogramm beleuchtet Piazzollas umfangreiches Lebenswerk von Kompositionen seiner Jugendjahre bis hin zum zeitgenössischen Tango Nuevo, der von den großen klassischen Bühnen der Welt nicht mehr wegzudenken ist. Gemeinsam spielen beide Ensembles Bearbeitungen von Piazzollas Werken sowie Musik, auf die sich der Komponist immer wieder bezogen hat und und die hörbar Einfluss auf seine Kompositionsweise gehabt hatte. Dazu zählt zum Beispiel die kontrapunktische Musik Johann Sabastian Bachs oder Werke von Bela Bartok und Igor Strawinsky. Nur wenige Jahre vor seinem Tod hörte Piazzolla in New York ein Konzert des Kronos Quartetts, das ihn stark inspirierte. Auf dem Programm stand damals unter anderem das 1. Streichquartett von Kevin Volans. Kurz darauf komponierte Piazzolla das Stück Four for Tango für Streichquartett sowie die Five Tango Sensation für Bandoneon und Streichquartett. Im Wechsel mit Bearbeitungen von Piazzollas Werken für die gemeinsame Besetzung des Oriel Quartetts mit dem Trio Luz y Sombra erklingen in diesem Konzert die 3 kurzen Stücke für Streichquartett von Strawinsky, ein Satz aus dem Volans Streichquartett und eine Fuge aus Bachs Die Kunst der Fuge.
Together with the tango trio Luz y Sombra (violin, clarinet, piano), the Oriel Quartet presents a program dedicated to the music of the Tango Nuevo composer Astor Piazzolla on the occasion of his 100th birthday. The concert program highlights Piazzolla's extensive life's work, from compositions from his youth to contemporary Tango Nuevo, which has become an integral part of the world's great classical stages. Together both ensembles play arrangements of Piazzolla's works as well as music to which the composer continually referred leaving an audible influence on his compositional style. This includes, for example, the contrapuntal music of Johann Sebastian Bach or works by Bela Bartok and Igor Stravinsky. Just a few years before his death, Piazzolla heard a concert by the Kronos Quartet in New York, which greatly inspired him. The program at the time included Kevin Volans' String Quartet No. 1. Shortly thereafter Piazzolla composed the piece Four for Tango for string quartet and the Five Tango Sensation for bandoneon and string quartet. Alternating with arrangements of Piazzolla's works for the joint formation of the Oriel Quartet with the Trio Luz y Sombra, the 3 short pieces for string quartet by Stravinsky, a movement from the Volans String Quartet and a fugue from Bach's The Art of Fugue will be heard in this concert.

Preis: 10 € bis 15 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 08.10.2022
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Alfred Schnittke Akademie International
Max-Brauer-Allee 24
22765 Hamburg - Altona-Altstadt / Altona-Nord
Weitere Empfehlungen