Novus String Quartet

Freitag, 23.04.2021 19:30 bis 21:15 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Novus String Quartet
Jin-Ho Park

Ob Mozart, Anton Webern oder Zeitgenössisches aus der Feder von Isang Yun – das koreanische Novus String Quartet wird für seine spieltechnische, aber eben auch für seine musikalische Vielseitigkeit gefeiert. Den Grundstein für den Weg an die Weltspitze legte man 2012 beim ARD-Musikwettbewerb sowie 2014 mit dem Gewinn des Internationalen Mozartwettbewerbs in Salzburg. Aber auch auf CD hat das Novus String Quartet etwa anhand von Werken Beethovens längst seine gestalterische Reife unter Beweis gestellt.
Mit einem Beethoven-Quartett eröffnet es nun auch sein Gastspiel – aus dem Zyklus op. 18, mit dem sich der aufstrebende Bonner Jungkomponist erstmals mit dieser anspruchsvollen Kammermusikgattung auseinandersetzte. Volksmusikalische Einflüsse weist sodann das a-Moll-Quartett von Brahms mit seinen ungarischen Tanzthemen auf. Mit Leo Janáeks Quartett »Kreutzersonate« erklingt schließlich ein ungemein packendes Meisterwerk der klassischen Moderne. Sein Beiname rührt von Tolstois gleichnamiger Novelle her, die sich wiederum auf eine Violinsonate bezieht, die Beethoven dem Geiger Rodolphe Kreutzer widmete.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 23.04.2021
19:30 bis 21:15 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen