NDR Vokalensemble / Ensemble Schirokko / Klaas Stok

Sonntag, 11.06.2023 20:00 bis 23:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

NDR Vokalensemble / Ensemble Schirokko / Klaas Stok
Peter Hundert

Von der ersten bis zur letzten Note beweist die »Marienvesper« die ganze Bandbreite des Könnens ihres Schöpfers – schließlich bewarb sich Claudio Monteverdi mit diesem Werk 1610 vermutlich als Musicus beim Vatikan. Und so gibt der Komponist hier einen Schaulauf all seiner Fähigkeiten. Mit der Oper »LOrfeo« hatte sich Monteverdi gerade erst als Vorreiter eines neuen musikalischen Genres positioniert. Fortschrittlich arbeitet er auch in seine »Marienvesper« die neuen Errungenschaften ein: melodiereichen Sologesang, einfallsreich begleitet vom Orchester. Gleichzeitig präsentiert er sich als Bewahrer der Tradition.

So überführt Monteverdi die gregorianischen Psalmentöne in ein Stimmengeflecht kunstvoller Mehrstimmigkeit. Und demonstriert somit, dass er die Kontrapunktkünste der alten Niederländer durchaus studiert hat »mit heißem Bemühn«. Doch Monteverdis berufliche Ambitionen liefen ins Leere. Vielleicht war sein musikalisches Wunderwerk zu gewagt für die päpstlichen Ohren?


Heute jedenfalls gilt die »Marienvesper« als Monteverdis wohl berühmtestes Sakralwerk. Mit höchster Kunstfertigkeit vereint es die gegensätzlichen Stile von Renaissance und Frühbarock, Tradition und (damaliger) Moderne.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11.06.2023
20:00 bis 23:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen