NDR Elbphilharmonie Orchester / Tetzlaff / Oramo (2G)

Freitag, 01.04.2022 20:00 bis 23:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Großer Saal der Elbphilharmonie
Iwan Baan

Rund 50 Minuten lang und mit derselben Opuszahl wie Beethovens Standardwerk ausgestattet: Für sein Violinkonzert griff der Brite Edward Elgar ordentlich in die Vollen. Immerhin musste er 53 Jahre alt, zum Sir geadelt und zum englischen Nationalkomponisten schlechthin aufgestiegen sein, bis er sich überhaupt an die altehrwürdige Gattung wagte. Im Jahr 1910 war es dann soweit und die Öffentlichkeit machte Bekanntschaft mit einem Musterbeispiel nobler, romantischer, formal ausgereifter Kompositionskunst.

Die Nachwelt hat Elgars Violinkonzert dennoch nicht in die viel gespielte Reihe der Werke von Bruch, Brahms, Tschaikowsky oder Sibelius eingeordnet, und nur wenige Geiger nehmen sich dem h-Moll-Koloss an. Der in Hamburg aufgewachsene Spitzenstreicher Christian Tetzlaff aber hat ein Faible gerade für solche Repertoire-Schätze und interpretiert nun mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester diesen »unbekannten Klassiker« aus dem Norden.


Ein paar britische »Vibes« bringt sicher auch Sakari Oramo, aktueller Chefdirigent des BBC Symphony Orchestra, nach Hamburg mit. Der Finne widmet sich daneben Elgars deutschem Pendant: dem großen Romantik-Pionier Robert Schumann, mit dessen beliebter Erster Sinfonie das NDR Elbphilharmonie Orchester – nur ein paar Tage verspätet – den kalendarischen Frühling einläutet.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 01.04.2022
20:00 bis 23:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen