NDR Elbphilharmonie Orchester / Pablo Ferrández / Erina Yashima

Donnerstag, 19.01.2023 20:00 bis 22:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

NDR Elbphilharmonie Orchester / Pablo Ferrández / Erina Yashima
Todd Rosenberg Photography

»Ein wunderbarer Ton, sehr raffiniertes Vibrato, eine makellose linke und rechte Hand, und ein wahrer Musiker«, begeisterte sich Anne-Sophie Mutter über den spanischen Cellisten Pablo Ferrández. Die legendäre Geigerin hatte bereits eine gemeinsame Europa-Tournee mit ihrem jungen Kollegen angesetzt, dann machte der erste Corona-Lockdown die Pläne zunichte. Nichtsdestotrotz trat Pablo Ferrández bereits mit weltweit führenden Ensembles auf. Nun konzertiert er erstmals mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und hat dafür Ernest Blochs »Schelomo« im Gepäck.


Das Cello verkörpert in Blochs spätromantischer Programmmusik die Stimme König Salomos (hebräisch: Schelomo). Der weise Herrscher ist im Gespräch mit seinem Volk, das wiederum dargestellt wird vom vielstimmigen Orchester. In orientalischen Klangfarben fängt der Komponist den jüdischen Geist der alttestamentarischen Geschichte ein.


Das Bibelepos verbindet die deutsch-japanische Dirigentin Erina Yashima, neue Erste Kapellmeisterin der Komischen Oper Berlin, mit der Gegenwart in Nahost. Dafür wählt sie das Orchesterstück »Ramal« des gebürtigen Syrers Kareem Roustom. Es ist ein »vorwärtstreibendes, farbenprächtiges und unmittelbar ansprechendes Werk«, schrieb die New York Times. Der Komponist hatte es 2014 für Barenboims West-Eastern Divan Orchestra geschrieben. Zum Abschluss ihres Debütkonzerts entscheidet sich die Heilbronnerin für Antonín Dvoáks beschwingte Sinfonie Nr. 5. Sie wird wegen der anmutig volkstümlichen Melodien auch seine »Pastorale« genannt.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 19.01.2023
20:00 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen