NDR Elbphilharmonie Orchester / Nikolaj Szeps-Znaider / Alan Gilbert

Freitag, 04.11.2022 20:00 bis 22:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

NDR Elbphilharmonie Orchester / Nikolaj Szeps-Znaider / Alan Gilbert
Lars Gundersen
Ihm gehört »womöglich einer der exquisitesten Violinklänge, der je auf CD festgehalten wurde«. Zumindest wenn man dem nicht eben unerfahrenen Fachpersonal der Streichinstrumenten-Zeitschrift The Strad glaubt. Der dänische Künstler Nikolaj Szeps-Znaider begeistert seit Jahren als Geiger die Musikszene und hat in den letzten Jahren auch eine beachtliche Karriere als Dirigent hingelegt. Den – wie er sagt – »riesengroßen Pinsel« überlässt er bei seiner Rückkehr zum NDR Elbphilharmonie Orchester aber gern Chefdirigent Alan Gilbert, um sich stattdessen mit dem »viel kleineren Pinsel« an der Geige einem Klassiker von Jean Sibelius zu widmen. Folgt man dem Klischee, benötigt er für das Violinkonzert des Finnen wohl vor allem waldgrüne Töne, ein bisschen Wasserblau, schwarzgraue Schattierungen und einige hellweiße Spritzer – am besten aber gleich die volle Farbpalette!

Apropos Farben: Auch die übrigen Werke des Konzerts stützen sich vor allem auf die (vermeintlich) dunklen Töne. Während Brahms seine »Tragische Ouvertüre« als Gegenentwurf zur heiteren »Akademischen Festouvertüre« anlegte, rollt Piotr Tschaikowskys hochemotionale »Pathétique« mit leidenschaftlichen Klängen ein gewaltiges sinfonisches Panorama menschlicher Sorgen und Leiden aus.

Manche meinen mit Blick auf den ersten und vor allem tief traurigen letzten Satz des Werks gar, der Komponist habe hier bereits seinen nahen Tod vorausgeahnt. Dann aber vergisst man die Mittelsätze, einen »getarnten« Walzer und einen triumphalen Marsch, in denen genauso die Freuden und Hoffnungen des Lebens ihren Platz finden.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 04.11.2022
20:00 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen