Marion Fink "Truth Makers" & Enikö Márton "Lab"

Freitag, 06.08.2021 16:00 bis 21:00 Evelyn Drewes | Galerie

Marion Dink | Truth-Bearer, 2021 | 210 x 153 cm, Monotypie, Öl auf Papier
Evelyn Drewes | Galerie

Liebe Kunstbegeisterte,
wir freuen uns die Einzelausstellung Truth-Makers von MARION FINK anzukündigen, sowie ENIK MÁRTON im Lab vorzustellen. Die beiden Künstlerinnen werden vom 07. August bis 15. September 2021 in der Evelyn Drewes | Galerie zu sehen sein.


Der Mensch steht im Zentrum der Monotypien von MARION FINK. Wie im Traum kumulieren sich um ihn imaginäre Orte und bilden eine Bühne auf Papier. Diese scheinbar grenzenlosen Welten vermischen Fantasie mit Realität, wodurch sie Orte erschaffen, an denen nichts unmöglich erscheint. Versunken in Gedanken und Möglichkeiten, bilden die Protagonist*innen aus sich und ihrer Umwelt eine Einheit von tiefgründiger Leichtigkeit und spielerischer Schwere.
Ist etwas wahr, das nur in Gedanken existiert? Der Titel der Ausstellung beruft sich auf die Truth-Maker Theorie, die sich mit den Auffassungen von Realität beschäftigt. Der philosophische Ansatz untersucht, inwiefern etwas real ist, sobald es gedacht ist und auf welche Weise man diese wesentlichen Unterschiede festlegt. Diese verschwommene Schnittstelle von Geist und Welt bringt die Künstlerin in ihren neuesten Arbeiten zum Ausdruck.
Louisa Wombacher


Die in Ungarn geborene Künstlerin ENIK MÁRTON scheint durch Farblehren definierten Spektren überwinden zu wollen. Jeder Normierung stellt sie eine phantastische Welt von Beugungen und Brechungen entgegen. Doch sind es keine Farb-Explosionen, die dabei entstehen, sondern genau kalkulierte und räumlich strukturierte, zwischen Harmonie und Dissonanz gespannte Projektionen der eignen inneren Ahnungen und Hoffnungen, niemals zu trennen von der Erfahrung des ganz Unmittelbaren.
Es geht ihr um die Darstellung von Gefühlen, die sich ihr selbst im Prozess des Malens direkt als offen und wandelbar darstellen. Sie erkennt im eigenen Bild widerstreitende Momente, die erst bewusst werden, weil sie sich selbst offenbaren. Das reicht bis zu dem Empfinden, dass die Arbeiten im Entstehen ein Interesse bekunden, sich ihr zu erklären.
Solche Bilder, in denen wir eigene Konflikte erkennen und – von daher – sogar lösen können, lässt sie wie ein Raum erscheinen, in dem man sich trifft und findet. Diese vielleicht kühn erscheinende Herleitung wird verständlicher im warmherzigen Umgang der Künstlerin, denn diese spricht nicht nur davon, dass man heute mehr als je Heimat braucht und sucht, sondern scheint auch immer in ihrer Umgebung eine besondere Atmosphäre der Geborgenheit zu schaffen, mit sich selbst als Windrose, die Farben zu Düften faltet.
Ralf Bartholomäus

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 06.08.2021
16:00 bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Evelyn Drewes | Galerie
Brandshofer Deich 52
20539 Hamburg - Rothenburgsort
Weitere Empfehlungen