Marc Copland Quartet

Mittwoch, 30.11.2022 20:00 bis 21:30 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Marc Copland Quartet
Flin Van Hemmen

Der Pianist Marc Copland wird gerne als »Piano Whisperer« bezeichnet. Was bei seinem an Bill Evans oder Claude Debussy erinnernden, elegant-zurückhaltenden Spiel durchaus stimmig ist. Nun kommt der 74-Jährige mit seinem Quartett in die Elbphilharmonie.
Copland ist ein konsequenter Mensch, der auch unbequeme Entscheidungen treffen kann. Nachdem er mit einer Karriere als Saxofonist in seiner Heimatstadt Philadelphia sowie in New York in den 60er-Jahren nicht zufrieden war, zog er sich einige Jahre aus der Musikszene zurück, um sein Klavierspiel zu professionalisieren. Er wurde dann zu einem gefragten Sidekick, der neben etlichen anderen mit Gary Peacock, Billy Hart und John Scofield gespielt hat. Ab den späten 80er-Jahren nahm er auch eigene Alben auf und tourte viel durch Europa. In seinem Spiel treffen Romantizismen und impressionistische Klangmalerei auf einen beschwingten Groove.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 30.11.2022
20:00 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen