Lucie Horsch, Blockflöte

Mittwoch, 26.01.2022 19:30 bis 22:00 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Lucie Horsch, Blockflöte
Decca / Dan van Leeuwen

Die Blockflöte hat nicht das allerbeste Image unter den Soloinstrumenten. Doch mit Interpreten wie Dorothee Oberlinger oder Stefan Temmingh gibt es mittlerweile einige Virtuosen, die den Coolness-Faktor des Instruments deutlich erhöht haben. Und das findet – glücklicherweise – Nachahmer. Etwa in Gestalt von Lucie Horsch, die ihrem Instrument Töne entlockt, die man der Blockflöte gar nicht zugetraut hätte. Das BBC Music Magazine bescheinigt ihr eine »furchtlose Virtuosität und superbe Technik«, und der Guardian adelte die knapp 20-jährige niederländische Künstlerin bereits zu einer der ganz Großen an der Blockflöte.
Zu ihren Lieblingskomponisten zählt Lucie Horsch Antonio Vivaldi, dem auch ihr preisgekröntes Debüt-Album gewidmet ist, und der bei ihrem Auftritt an der Elbphilharmonie natürlich nicht fehlen darf. Gemeinsam mit dem Lautenisten Thomas Dunford demonstriert sie mit Werken von Dowland, Bach, Debussy und Isang Yun aber auch die Vielseitigkeit ihres Instruments weit über die typischen Barockgrenzen hinaus. Und mit dem Auftragswerk der ECHO für Blockflöte solo von Lotta Wennäkoski fügt sie dem Repertoire für Blockflöte gleich noch ein weiteres Stück hinzu.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 26.01.2022
19:30 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen