London Symphony Orchestra / Patoulidou / Eberle / Hannigan

Mittwoch, 08.03.2023 20:00 bis 22:10 Elbphilharmonie (Großer Saal)

London Symphony Orchestra / Patoulidou / Eberle / Hannigan
Daniel Nartschick
Das Spektrum der Sängerin und Dirigentin Barbara Hannigan ist riesig und reicht von der Musik unserer Zeit – ihrer erklärten großen Liebe – bis weit in die Vergangenheit. Typisch für die Kanadierin, dass sie Klassiker wie Bach und Haydn mit Komponisten der Moderne in einem Programm zusammenführt. Ausgesucht hat sie dafür Stücke, die durch ihren tiefen emotionalen Gehalt besonders berühren.

Als »Werk des Abschieds« könnte man Bachs »Kunst der Fuge« bezeichnen, handelt es sich bei dem Zyklus von 14 Fugen und Kanons doch um die letzte, unvollendet gebliebene Komposition des Meisters. Ein ähnlicher Fall ist das 1935 entstandene Violinkonzert, das Alban Berg dem Andenken an seine früh verstorbene Freundin Manon Gropius, »einem Engel«, widmete. Da Berg ihr nur kurze Zeit später ins Grab folgte, mystifizierte es die Nachwelt zu seinem eigenen Requiem – wie den zweiten Satz aus Joseph Haydns Sinfonie Nr. 44, die sich der Komponist angeblich zur musikalischen Umrahmung seines Begräbnisses gewünscht hat. Mit »Lonely Child« schließlich begibt sich der kanadische Komponist Claude Vivier auf Spurensuche in die eigene Kindheit, die er ohne seine wirklichen Eltern zu kennen unter schwierigen Umständen verlebte.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 08.03.2023
20:00 bis 22:10 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen