Listen to the photographs!

Mittwoch, 29.09.2021 17:00 bis 21:00 und  weitere Termine Pop-up-Raum im Grindelviertel

Ndar
Ruth Stoltenberg

Ein Fest der Fotografie mit einer großen Gruppenausstellung, Artist Talks und Führungen. Es werden zeitgenössische Fotoprojekte aus einer ganzen Dekade vorgestellt und in einem vitalen Dialog erlebbar gemacht. Kuratiert von Wolfgang Zurborn (Kurator) mit Werken der Fotograf:innen: Jackie Baier, Monika Barth, K.T. Blumberg, Eva Brunner, Marina d’Oro, Sonja Düring, Janick Entremont, Uta Genilke, Monika Hager, Dieter Hanke, Gabriele Harhoff, Christine Herold, Peter Hilden, Hengame Hosseini, Irinadabo, Anne Jenter, Tobias Keppler, Steffen Knop, Lena Matrosova, Uwe Nölke, Torsten Schumann, Dieter Seitz, Cina F. Sommerfeld, Elke Sonntag, Ruth Stoltenberg, Corinna Streitz, Barbara Thieme, Rosemarie Zens und Wolfgang Zurborn. Der Pop-Up-Raum wird gefördert durch die Hamburg Kreativ Gesellschaft.
Die vorgestellten fotografischen Positionen präsentieren eine Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen der realen Alltagswelt. In sehr individuell herausgearbeiteten Bildserien werden persönliche fotografische Sichten auf prägnante Phänomene der Gegenwart, auf gesellschaftliche Zusammenhänge, private Beziehungen sowie fragile Konstruktionen der Erinnerung an Vergangenes gezeigt.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 29.09.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Donnerstag, 30.09.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Freitag, 01.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 02.10.2021
15:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag, 03.10.2021
15:00 bis 21:00 Uhr
Mittwoch, 06.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Donnerstag, 07.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Freitag, 08.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 09.10.2021
15:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag, 10.10.2021
15:00 bis 21:00 Uhr
Mittwoch, 13.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Donnerstag, 14.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr
Freitag, 15.10.2021
17:00 bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Pop-up-Raum im Grindelviertel
Grindelallee 129
20146 Hamburg - Rotherbaum
Weitere Empfehlungen