Lionel Martin, Violoncello

Samstag, 17.12.2022 16:00 bis 17:10 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Laeiszhalle - Außenansicht
Torsten Hemke

Lionel Martin und Demian Martin sind zwei Brüder und ein superb aufeinander eingespieltes Cello-Klavier-Duo. Sie stammen aus dem Raum Stuttgart und betreten in Hamburg die Bühne mit Werken von Franz Schubert und Dmitri Schostakowitsch. Die Martin-Brüder wurden beide beim Bundeswettbewerb von »Jugend musiziert« mehrfach mit ersten Preisen ausgezeichnet. Lionel Martin ist Stipendiat der Jürgen-Ponto-Stiftung und der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung. Im September 2017 konzertierte er mit den Heidelberger Sinfonikern im Rahmen des Schwetzinger Mozartfestes, im selben Jahr trat er auch als Jüngster unter den 12 Cellisten der Deutschen Stiftung Musikleben in der Elbphilharmonie auf.

Kulinarisches Angebot vor dem Konzert




Frisch gestärkt lässt sich das Konzert mit den jungen Nachwuchstalenten noch mehr genießen. Darum gibt es im Brahms-Foyer für Konzertbesucher:innen von 15–15:45 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen. Bitte beachten Sie, dass der Weg vom Kleinen Saal zum Brahms-Foyer nicht barrierefrei ist und dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist.



Sein Bruder Demian Martin studiert derzeit Klavier an der Musikhochschule Lübeck bei Konrad Elser und erhielt darüber hinaus wichtige Impulse von renommierten Pianisten wie Konstantin Lifschitz und Kalle Randalu. Demian Martin beschäftigt sich intensiv mit Improvisation und Komposition, komponiert Musik für Kurz- und Spielfilme, und steht auch gerne mal als Konzertmoderator und Klavierkabarettist auf der Bühne.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 17.12.2022
16:00 bis 17:10 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen