Leeveslocken - Duvenstedt

Samstag, 12.02.2022 19:00 und  weitere Termine Max-Kramp-Haus

duvenstedt-leeveslocken
Gemeinfrei

Plattdeutsche Komödie von Andre Habekost

„De hebbt doch all een Knall!“ So der Ausruf der Inhaberin Gabi Schuster, die es hier mit allerlei schrägen Vögeln zu tun hat. Vom verschwundenen Starfriseur, einem lästigen Steuerprüfer und liebestollen Kundinnen bis hin zur nervigen Mutter: Alle sorgen für heftige Turbulenzen. Und das ist die Geschichte:

Gabi Schuster (Susanne Iden) ist Inhaberin eines kleinen Friseursalons. Aber es herrscht „tote Hose“ im Salon; denn seit ihr Starfriseur Ronny (Jan Fikota) über Nacht mit den ganzen Einnahmen durchgebrannt ist, um eine neue Karriere als Schauspieler zu beginnen, bleiben auch die überwiegend weiblichen Kunden weg.

Wäre das nicht schon Frust genug für Gabi, muss sie sich auch noch auf eine Steuerprüfung von Herrn Erich (Frank Iden) vorbereiten und sich gegen eine Anzeige vom Bauamt wehren. Diese Anzeige hat sie ihrem Hausverwalter Lütkemeyer (Peter Quade) zu verdanken, der sich auch sonst in der ganzen Nachbarschaft durch solche Aktionen sehr unbeliebt macht.

Nur Gabis Mutter Margot (Monika Nissen) sieht das ganz anders. Sie würde ihre Tochter nur zu gern mit diesem Mann verkuppeln. „He kriegt doch mol een goode Penschoon.“ Margot ist eine richtige Nervensäge, weil sie sich überall einmischt, unter dem Motto: „Ik will doch för all blots dat Beste!“ Darum spürt sie auch Ronny auf und holt ihn zurück in den Salon, um für frischen Wind und neue Kunden zu sorgen.

Zu diesen ganzen Widrigkeiten gesellen sich auch noch die Kundin Elke Meyer (Bärbel Nachtwey), die Gabi in Beschlag nimmt mit ihren Kontaktanzeigen und damit immer an die falschen Männer gerät. Oder Margots Schulfreundin Irmgard Paulens (Marie-Luise Engelhardt), die einen Mann für eine harmonische Beziehung sucht. Und auch Annemarie (Dörte Walberg) möchte zu gern wieder zu ihrem Starfriseur Ronny unter die Trockenhaube.

Wie kann Gabi sich gegen all die Quälgeister wehren? Und wird sie ihren Friseursalon auch ohne Ronny wieder auf Vordermann bringen?

Für die Theatervorstellungen gilt das 2G-Modell, das heißt, Zutritt haben Geimpfte und Genesene mit Nachweis.

Preis: 8 € bis 10 €

Vorverkauf 8,00 Euro 
Abendkasse 10,00 Euro

Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 12.02.2022
19:00
Sonntag, 13.02.2022
18:00
Samstag, 19.02.2022
19:00
Sonntag, 20.02.2022
18:00
Samstag, 26.02.2022
19:00
Sonntag, 27.02.2022
18:00

Ortsinformationen

Max-Kramp-Haus
Duvenstedter Markt 8
22397 Hamburg - Duvenstedt
Weitere Empfehlungen