Katharina Hagena und Regula Venske lesen im Kleinen Michel fürs Ledigenheim

Freitag, 18.02.2022 19:00 bis 20:30 Kirche St. Ansgar (Kleiner Michel)

Katharina Hagena u. Regula Venske
Henrik Spohler u. Michael Zapf

Beide Schriftstellerinnen sind mit ihren Nordsee - Inseln seit der Kindheit tief verbunden. Katharina Hagena liest aus „Mein Spiekeroog“ und Regula Venske aus „Mein Langeroog“. Der Abend beginnt Freitag, den 18. Februar 2022 um 19 Uhr im Kleinen Michel, Michaelisstraße 5, 20459 Hamburg. Er gehört zur Benefiz-Reihe "Lesungen fürs Ledigenheim - zu Gast im Kleinen Michel".


Seit ihre Mutter ihr das Schwimmen beigebracht hat, fährt Katharina Hagena fast jeden Sommer mit ihrer Familie nach Spiekeroog. Mit geschlossenen Augen kann sie noch immer die verschiedenen Wege zum Strand am Duft erkennen. Hagena erzählt vom Baden bei Meeresleuchten, vom Zeltplatz-kiosk als Ort der Verheißung und von einem Sand, der beim Darübergehen aufschreit. Sie berichtet von vergeblichen Bernsteinsuchen, der Heilkraft von Strandkörben bei gebrochenem Herzen, von Schiffsunglücken, Seenebel und dem Verschwinden der Wellhornschnecke. Hagenas Erinnerungen und Gedanken schärfen die Sinne für die Zerbrechlichkeit der einzigartigen Insel und sind zugleich ein Nachdenken über Sprache, über das In-Worte-Fassen dessen, was nicht bleibt … .


„Sie sind ein Inseltyp“.... so bescheinigte man es einst Regula Venske, denn ihre Reiseziele heißen gern Kreta, Paros, Gozo oder Teneriffa, und nichts läge ihr ferner, als eine mückenumschwärmte Hütte an einem schwedischen See zu beziehen. Doch obwohl sie die unterschiedlichsten Strände auf der ganzen Welt erkundet hat, fühlt sie sich nur an den Küsten des rauen Atlantiks daheim: ausgelöst durch Langeoog, die Insel ihrer Kindheit. In Mein Langeoog berichtet Venske nicht nur von Sommerfrische, Reizklima, Dünensingen und Badezeiten – vielmehr lässt sie die Insel zum Ausgangspunkt werden für Geschichten und (deutsche) Geschichte, für Sehnsüchte und Utopien … .


Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit August 2014 immer wieder Autorinnen und Autoren und etliche Schauspielerinnnen und Schauspieler in monatlich stattfindenden Lesungen engagiert. Katharina Hagena und Regula Venske lasen beide schon einmal für das Projekt. Sie verzichten erneut auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit zugute.


Wegen der für den Veranstaltungstag geltenden Corona - Rechtsverordnung der Hansestadt bitten wir unbedingt um Anmeldung - entweder unter anmeldung@stiftungros.de oder unter Tel: 040 29813888.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 18.02.2022
19:00 bis 20:30 Uhr

Ortsinformationen

Kirche St. Ansgar (Kleiner Michel)
Michaelisstraße 5
20459 Hamburg - Neustadt
Weitere Empfehlungen