Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

Donnerstag, 02.02.2023 19:30 bis 22:00 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Neue Philharmonie Hamburg / Chor der Neuen Philharmonie Hamburg
Maxim Schulz

Drei unterschiedliche Streichkonzerte – zwei davon mit dem gleichen Namen – sorgen für ein spannendes, abwechslungsreiches Programm und einen inspirierenden Konzertabend.

Das Stück für Streichorchester des polnischen Komponistin Grayna Bacewicz könnte auch als Filmmusik für einen Thriller oder Krimi komponiert worden sein: Dramatische, schneidende Geigen werden von düsteren Basstönen rhythmisch begleitet und durchlaufen immer wieder überraschende, springende Figuren.


Nach diesem Auftakt folgt Leo Janáeks erstes Streichquartett, welches sich in seinem Untertitel »Kreutzer-Sonate« auf Lew Tolstois gleichnamige Erzählung bezieht. Tolstoi ließ sich wiederum von der »Kreutzer-Sonate« Beethovens inspirieren.


Dieselbe erklingt nach der Pause. Zu Beginn der Sonate spielt die Violine einen Solopart mit hochkomplexen Doppelgriffen, bevor das Zusammenspiel mit dem Klavier das Stück energisch forttreibt. Die schnellen, fröhlichen Melodien entlassen das Publikum in beschwingter Stimmung in den Abend.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 02.02.2023
19:30 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen