Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

Sonntag, 22.05.2022 11:00 bis 13:30 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg
J. Konrad Schmidt

Einmal auf den Spuren des legendären Märchenschlosses Versailles, dem Inbegriff von barockem Glanz, königlichem Prunk und galantem Zeremoniell, wandeln: Dieses Kammerkonzert lädt zu einer musikalischen Entdeckungsreise in die französische höfische Musik des 17. und 18. Jahrhunderts ein.
Jedes Motiv, jede melodische Linie, ja jeder Ton scheint bei Jean-Henri d’Anglebert mit golddurchwirkten Ornamenten ausgestattet zu sein: Der älteste der in diesem Kammerkonzert vertretenen Komponisten war offizieller Hofcembalist am Hofe des »Sonnenkönigs« Ludwig XIV. In seinen reichverzierten Werkenspiegelt sich die ganze Pracht und der Glanz des Versailler Hofs. Noch vornehmer erscheint Michel Pignolet de Montéclairs viertes Flötenkonzert: ein Beispiel vollendeten höfischen Edelmuts, ausgeglichen in den Formen, zurückhaltend im Gestus, aber klar und brilliant in seinen Ausdrucksformen. Joseph Bodin de Boismortiers fünfte Sonate ist lebhaft und voller verschmitzter Einfälle, aber im Mittelsatz galant und mit ehrlicher Sehnsucht. François Couperins Cembalostücke zeigen auch italienische Einflüsse und vereinen deren Lebensfreude mit der ernsten, würdevollen Zurückhaltung des königlichen Hofes. Marin Marais war königlicher Hofgambist in Versailles und stieg bald zum erfolgreichen Hofkomponisten auf; seine Variationensuite „Couplets de folies“ zeigt seine ganze fantasiereiche Schaffenskraft – und auch sein virtuoses Verständnis der Gambe.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 22.05.2022
11:00 bis 13:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen