Kammerkonzert der Orchesterakademie

Dienstag, 01.03.2022 19:30 bis 22:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Kammerkonzert der Orchesterakademie
Felix Broede

Werke aus dem 20. Jahrhundert bilden den Kern dieses Kammerkonzertprogramms, in dem sich die Orchesterakademisten der Philharmoniker auf der Konzertbühne präsentieren. Zunächst wird Schostakowitschs Streichquartett Nr. 8 gespielt, das Motive und musikalische Zitate aus seinen eigenen Werken aber auch von anderen Komponisten enthält. Bereits als 18-jähriger Student am Royal College of Music zeigte Benjamin Britten sein schöpferisches Talent, u. a. mit seiner Sinfonietta op. 1, die er seinem Lehrer, dem Komponisten Frank Bridge widmete.

Poulencs Vorliebe für Bläsermusik wird in seiner knapp 10-minütigen Sonate für Trompete, Horn und Posaune deutlich, die völlig im Einklang mit den neoklassizistischen Zügen der französischen Musiklandschaft des frühen 20. Jahrhunderts steht. Étienne Perruchon, dessen uvre vor allem mit Filmmusik verbunden ist, gibt mit den fünf »dogorischen« Tänzen einen Einblick in seine faszinierende (Musik-)Sprache und seine Klangwelt.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 01.03.2022
19:30 bis 22:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen