John Carroll Kirby

Mittwoch, 16.03.2022 21:30 Theaterbar Nachtasyl

Theaterbar Nachtasyl
Fabian Hammerl

Wer in den letzten Jahren ein erfolgreiches Album gehört hat, der hat mit hoher Wahrscheinlichkeit auch schon Werke von John Carroll Kirby gehört. Der Pianist, Produzent und Komponist war nämlich äußerst fleißig: auf der Kollaborationsliste tauchen so unterschiedliche Künstler*innen wie Solange, Frank Ocean, Bat for Lashes, Connan Mockasin, Sébastian Tellier, Norah Jones oder Harry Styles auf. Der Song Cranes in the Sky von Solange, welchen Kirby co-produzierte und auch die Synthies beisteuerte bescherte Solange gar ihren ersten Grammy.

Aber auch als Solo-Artist hat John Carroll Kirby bereits auf sich aufmerksam gemacht. Beispielsweise mit seinem vielbeachteten Stones Throw-Debut My Garden, dem Soundtrack für den Sundance Film Festival-Prämierten Film Cryptozoo mit Michael Cera und Jason Schwarzman oder seinem letzten Album Septet.

Letzteres ist ein bemerkenswertes Album. Es ist gewissermaßen das Resultat einer Live-Performance in Los Angeles‘ legendärem Jazz-Club The Blue Whale. 2019 hatte Kirby eigens dafür eine siebenköpfige Band zusammengebracht: Deantoni Parks (Drums), Tracy Wannomae (Holzbläser), JP Maramba (Bass), Nick Mancini (Vibraphone), Logan Horne (Holzbläser), David Leach (Percussion) und natürlich Kirby höchstselbst am Keyboard. Das funktionierte so unfassbar gut und erzeugte live eine solche Dynamik, dass Kirby beschloss das Ganze in gleicher Besetzung als Live-Album im 64 Sound Studio in Los Angeles aufzunehmen. Das Resultat ist ein Album inspiriert von Los Angeles unvergleichlichem Lifestyle, Kirbys Animismus und dem Zusammenspiel von beidem in einem modernen, urbanen Umfeld.

Preis: 20 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 16.03.2022
21:30

Ortsinformationen

Theaterbar Nachtasyl
Alstertor 1
20095 Hamburg - Altstadt
Weitere Empfehlungen