James Newby

Mittwoch, 20.01.2021 19:30 bis 21:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

James Newby
Gerard Collett

James Newby ist so etwas wie ein Raketenstart in die klassische Sängerwelt gelungen. Ob intimer Liederabend oder große Opernbühne, ob Clown Papageno, dämonischer Erlkönig oder verzweifelter Wanderer – es hagelt Preise und Lobeshymnen für den 26-jährigen Briten, der sich mit Leichtigkeit zwischen den Charakteren und Genres bewegt. Erst in der letzten Saison war er »New Generation Artist« der BBC und gehört ebenfalls seit 2019 zum Ensemble der Staatsoper Hannover. Nun gibt der Sänger mit dem »honigfarbenen Bariton« (The Times) beim Festival »Rising Stars« sein Debüt in der Elbphilharmonie mit einem stimmungsvollen Liederabend.
Das Motto »From the Distant Beloved« spielt auf die klassische Konstellation unglücklicher Liebe an, die schon immer das beste Futter für große (Lieder-)Kunst bildete. Das gilt für Beethovens geheimnisumwitterten Zyklus »An die ferne Geliebte« ebenso wie für den Romantiker Gustav Mahler, der die volkstümlichen Texte der Sammlung »Des Knaben Wunderhorn« mit märchenhafter Musik versah. Ein weiterer Höhepunkt des Abends ist die Uraufführung eines neuen Werkes, das die britische Komponistin Judith Bingham zu diesem Anlass beisteuert.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 20.01.2021
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen