"Ich bin doch selbst Teil der Geschichte"

Donnerstag, 26.11.2020 12:00 bis 12:45 KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Walter Frick und Julia Gilfert
privat

Ich bin doch selbst Teil der Geschichte – Familienforschung ist auch Auseinandersetzung mit sich selbst

Mit Anfang 20 fand Julia Gilfert (geb. Frick) heraus, dass ihr Großvater Walter Frick ein Opfer der NS-Euthanasiemorde ist. Bis dahin hatte sie eigentlich nur gewusst, dass er Komponist und Dirigent gewesen war. Die Liebe zur Musik verbindet Julia mit ihrem Großvater, auch wenn Julia doch keine Opernsängerin geworden ist.

Nach 10 Jahren Recherche, ehrenamtlichem Engagement im Bereich Erinnerungskultur und Reisen durch ganz Deutschland auf seinen Spuren ist Walter Frick kein Fremder mehr. Er ist Julias Opa, der erst als Mitläufer hatte Karriere machen wollen bis er zum Opfer wurde. Aber auch sich selbst ist Julia in diesen Jahren nähergekommen, hat sich unbequeme Fragen gestellt und findet, dass sie viel öfter gegen Missstände aufbegehren müsste.

Im Gespräch mit Swenja Granzow-Rauwald, Mitarbeiterin im Multimediaprojekt #WaswillstDutun?, wird Julia Gilfert von den Anfängen ihrer Recherche auf dem elterlichen Dachboden erzählen, erklären, warum sie unbedingt nochmal nach Rostock möchte und warum die jahrelange Recherche auch ein Geschenk an ihre kleine Tochter ist. Die Veranstaltung findet als Livestream auf unserem Instagram-Kanal statt: https://www.instagram.com/neuengamme.memorial/

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 26.11.2020
12:00 bis 12:45 Uhr

Ortsinformationen

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Jean-Dolidier-Weg 75
21039 Hamburg - Neuengamme
Weitere Empfehlungen