HASPA Neujahrskonzert

Sonntag, 09.01.2022 11:00 bis 14:00 Laeiszhalle (Großer Saal)

HASPA Neujahrskonzert
Marco Borggreve

Tschaikowskys erstes Klavierkonzert gilt als Werk zeitloser Größe. Seit dem Uraufführungsabend sind Publikum und Kritiker hingerissen – und auch heute erfreut sich das Werk noch großer Anerkennung. Nelson Goerner, auch virtuoser Mitwirkender des Martha Argerich Festivals 2021, ist der Solist.
Die Popularität von Sergei Rachmaninows Klavierkonzerten und -stücken überschattet weite Teile seines umfangreichen Oeuvres: Etwa die Opern, Lieder und Orchesterwerke. Zu letzteren gehört neben den drei Sinfonien und den Tondichtungen seine letzte Komposition, die »Symphonischen Tänze« von 1940. Die strukturell wie harmonisch fantasievolle, stellenweise gewagte Partitur zählt zu den anspruchsvollsten in der gesamten Orchesterliteratur. Die Orchesterversion wurde 1941 von Eugene Ormandy und dem Philadelphia Orchestra uraufgeführt. Beim jährlich stattfindenden Haspa Neujahrkonzert kommen traditionell zahlreiche Hamburger Prominente in der Laeiszhalle zusammen, um musikalisch auf die Zukunft anzustoßen.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 09.01.2022
11:00 bis 14:00 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen