Hamburger Camerata

Sonntag, 11.10.2020 12:45 bis 13:45 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Hamburger Camerata
Oliver Kendl

Ouverturen von Mozart – keine leichte Übung fur einen angehenden Dirigenten. Naturlich, technisch sind sie vielleicht gar nicht so schwer, aber wie bei Mozarts Klaviermusik hört man im durchsichtigen Satz jede Unsauberkeit, jede Verwischung. Wie sein großer Mentor und Förderer Joseph Haydn feiert auch Johann Nepomuk Hummel die Erfindung der Klappentrompete – und auch er nutzt die neuen chromatischen Trompetenwelten voll aus. Schostakowitsch und Rachmaninow hielten noch Jahrzehnte später das erste Cellokonzert von Camille Saint-Saëns fur das beste seiner Art. Saint-Saëns' erstes Cellokonzert, ein Muss fur alle angehenden Cellisten.

»Jungs & Deerns« gibt es natürlich viele im Norden der Republik. Diejenigen unter ihnen, die sich dem Beruf bzw. der Berufung als Musikinterpretinnen und -interpreten verschreiben, haben im Kleinen Saal der Elbphilharmonie ein Forum: Hier können sie als Solisten der Hamburger Camerata mit einem größeren Publikum in Kontakt kommen: Musik ist eine Form von Kommunikation zwischen Menschen, Musikerinnen und Musiker auf der einen, Zuhörerinnen und Zuhörer auf der anderen Seite.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11.10.2020
12:45 bis 13:45 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen