Hörführung: Solidarität und Widerstand

Dienstag, 23.11.2021 15:00 bis 16:00 KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Heimlich hergestelltes Radio
KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Die SS legte es darauf an, die Persönlichkeit der Häftlinge in den Konzentrationslagern zu brechen. Die Häftlinge waren der Gewalt ihrer Bewacher*innen schutzlos ausgeliefert. In dieser Lage unterstützten sich Häftlinge gegenseitig, fanden sie Halt in kulturellen Aktivitäten und leisteten manchmal sogar Widerstand. Die Hörer*innen der Führung am Telefon erhalten per Telefon von zuhause aus die Gelegenheit, den Abschnitt hierzu aus der Ausstellung „Zeitspuren“ der KZ-Gedenkstätte Neuengamme gemeinsam mit Janina Heucke zu besuchen. 
Ein Angebot von „Bei Anruf Kultur“.
Anmeldung über www.beianrufkultur.de oder buchung@beianrufkultur.de

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 23.11.2021
15:00 bis 16:00 Uhr

Ortsinformationen

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Jean-Dolidier-Weg 75
21039 Hamburg - Neuengamme
Weitere Empfehlungen