Händel: Alcina / Marc Minkowski

Montag, 13.02.2023 19:00 bis 22:30 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Händel: Alcina / Marc Minkowski
Julia Wesely

Händelkenner sind sich einig: Unter den 42 Opern des »caro Sassone« (so der italienische Spitzname des energischen Sachsen) gehört »Alcina« zu den schönsten, unterhaltsamsten und musikalisch reichsten. Schon bei seiner Uraufführung 1735 feierte das Werk über die verführerische Zauberin gleichen Namens Triumphe. Bis heute bietet es Operngöttinnen wie Magdalena Koená Gelegenheit, in der Titelrolle zu glänzen.

Für meisterhaften Händel-Sound im Hintergrund sorgt dabei niemand Geringerer als Marc Minkowski, Frankreichs altgedienter Spezialist für historisch informierte Aufführungspraxis. Mit seinen Musiciens du Louvre hat der temperamentvolle Dirigent schon so manchem bekannten Werk faszinierende neue Facetten abgerungen.

Stimmliche Faszination verbreiten auch die Italienerin Anna Bonitatibus als dem Liebeszauber verfallener Ritter Ruggiero sowie die Amerikanerin Erin Morley, die Alcinas flatterhaften Schwester Morgana ihren spritzigen Koloratursopran leiht. Komplettiert wird das Damen-Trio durch die Mezzosopranistin Elizabeth DeShong in der Rolle von Ruggieros verkleideter Braut Bradamante. Händel wäre entzückt.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Montag, 13.02.2023
19:00 bis 22:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen