Gringolts Quartet

Dienstag, 18.01.2022 19:30 bis 21:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Kleiner Saal
Maxim Schulz

Aus Russland, Rumänien, Armenien und Deutschland stammen die vier Mitglieder des in Zürich ansässigen Gringolts Quartet. Schon lange vor ihrer Gründung pflegten sie untereinander kammermusikalische Freundschaften – und das zahlt sich aus: Von »Kammermusik wie aus einer Seele« spricht das Musikmagazin Bachtrack; die CD-Einspielungen des Quartetts räumten prestigeträchtige Preise wie den Supersonic Award und den Diapason d’Or ab. Nach ihrem gefeierten Elbphilharmonie-Debüt mit dem schwedischen Quartett Meta4 kommen sie jetzt mit einem vielfältigen Kammermusikprogramm zurück.
»Das Quartett ist für einen kleinen Kreis von Kennern bestimmt und darf niemals öffentlich aufgeführt werden«, verfügte Beethoven in einem Brief über sein Streichquartett op. 95 – ein Indiz, wie privat ihm diese Musik schien. Im expressiven ersten Streichquartett des Komponisten Sándor Veress hingegen klingt die Volksmusik seiner siebenbürgischen Heimat an. Und den Bogen zum Beginn des Abends schlägt Antonín Dvoáks fünftes Streichquartett. Hier besann sich der Böhme hörbar auf die klassische Quartett-Tradition: Haydn, Mozart, Beethoven.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 18.01.2022
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen