Gottesdienst für früh verstorbene Kinder

Sonntag, 11.09.2022 11:00 Matthias-Claudius-Kirche Oldenfelde

Pressebild
Pressebild

Steht der Tod am Anfang des Lebens, spüren wir das dünne Eis, auf dem wir leben. Wir sind unsichtbare Eltern, die Kinder in der Schwangerschaft oder in den ersten Monaten und Lebensjahren verloren haben. Jeder Verlust ist sehr persönlich, wie jedes Kind einzigartig ist. Stirbt ein Kind in der Schwangerschaft, werden Mütter in ihrem Innersten getroffen und verunsichert. Die früh verstorbenen Kinder haben uns zu Mutter und Vater gemacht, aber wir werden als Eltern nicht als solche erkannt. Das meinen wir mit dem Begriff „Unsichtbare Eltern“. Pastorin Birgit Berg und die Unsichtbaren Eltern laden seit zwölf Jahren zu Gedenkgottesdiensten und anderen Aktionen ein, um diese schweren Abschiede ans Licht zu bringen. Wir wollen Klage und Trauer Raum geben, aber auch der Liebe und Erinnerung; und im liebevoll geschmückten Kirchraum auf Papierblumen und -schmetterlingen jedes Kind sichtbar machen und Kerzen anzünden. Die Sisters in Soul, geleitet von Florian Miro, begleiten uns mit tröstenden und aufbauenden Liedern.

Leitung:
Pastorin i.R. Birgit Berg und Team Unsichtbare Eltern e.V.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11.09.2022
11:00

Ortsinformationen

Matthias-Claudius-Kirche Oldenfelde
Wolliner Straße 98
22143 Hamburg - Rahlstedt
Weitere Empfehlungen