Gluck: Orfeo ed Euridice / Thomas Hengelbrock

Mittwoch, 05.10.2022 20:00 bis 21:30 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Gluck: Orfeo ed Euridice / Thomas Hengelbrock
Jiyang Chen

Der tragische Mythos von Orpheus und Eurydike stand schon immer ganz oben auf der Hitliste der Opernkomponisten. Nach Claudio Monteverdi war es vor allem Christoph Willibald Gluck, der ihn unsterblich machte: Auf ebenso lyrische wie dramatische Weise erzählt sein Meisterwerk »Orfeo ed Euridice« die Geschichte des Sängers, der in die Unterwelt hinabsteigt, um seine geliebte Frau von den Toten zurückzufordern.

Thomas Hengelbrock und seine Balthasar-Neumann-Ensembles haben sich für die italienische Erstfassung der Oper entschieden, die 1762 – zwölf Jahre vor der ebenso bekannten französischen – in Wien uraufgeführt wurde. Wie zu Glucks Zeiten wird in dieser historisch informierten Aufführung die für Altstimme komponierte Rolle des Orfeo von einem Mann gesungen: von Jakub Józef Orliski, einem der derzeit begehrtesten Countertenöre der Welt. Mit Regula Mühlemann hat der polnische Shooting-Star eine prominente und stimmgewaltige Partnerin an seiner Seite. Zusammen mit Elena Galitskaya bilden sie ein Ensemble, wie man es sich kaum idealer für dieses Werk vorstellen könnte.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 05.10.2022
20:00 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen