Francesco Piemontesi / Klavierabend

Sonntag, 11.06.2023 19:30 bis 21:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Francesco Piemontesi / Klavierabend
Marco Borggreve

Der Bayerische Rundfunk bezeichnete Francesco Piemontesis Schubert-Interpretationen als »Sternstunde«. Zu Recht, denn nur wenigen Pianisten gelingt es, den Charakter dieser Musik in ihrem Spiel so überzeugend umzusetzen, wie dem 1983 geborenen Schweizer. In der Verbindung von Dramatik und tiefer Innerlichkeit spürt man nicht zuletzt den Einfluss von Piemontesis Mentor, dem großen Pianisten-Guru Alfred Brendel.

Mit den Sonaten D 894 und D 960 stehen zwei echte Schwergewichte auf dem Programm. Der überbordenden Fantasie, der kaum beherrschbaren Flut an Einfällen, mit der Schubert auf die formalen Herausforderungen reagiert, verdankt das erste der beiden Stücke seinen Namen.

Mit dem auch als »große B-Dur-Sonate« bezeichneten Werk D 960 schließlich beendet der Komponist sein Sonaten-Schaffen. Durch die unendliche Tiefe und Weite der Melodien im ersten Satz, aber auch durch die kaum mehr in Worte zu fassende Schwermut des zweiten, wirkt sie wie ein Werk des Abschieds. Tatsächlich starb Schubert nur wenige Monate nach der Fertigstellung im August 1828. Mit ihrer Wiederentdeckung durch Robert Schumann wurde die »große B-Dur-Sonate« wenige Jahrzehnte später zum Mythos.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11.06.2023
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen