Europa in der Welt: 25 Jahre ASEM – Eine Zwischenbilanz zur EU-Asien-Kooperation

Dienstag, 02.03.2021 18:00 bis 19:30 Info-Point Europa Hamburg

Europa-Union Hamburg

Am 1. und 2. März 1996 fand das erste Asien-Europa-Gipfeltreffen (Asia-Europe Meeting Summit, ASEM) in Bangkok statt. Zu den Teilnehmern gehörten Vertreter der damaligen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der damals sieben ASEAN-Länder (Association of Southeast Asian Nations) sowie Chinas, Japans und Koreas. ASEM13 soll im Juni 2021 in Phnom Penh stattfinden.
Im November 2020 unterzeichneten die zehn ASEAN-Mitgliedsstaaten und fünf weitere Staaten aus dem Asien-Pazifik-Raum das RCEP-Abkommen (Regional Comprehensive Economic Partnership) und brachten so die weltweit größte Freihandelszone auf den Weg. Zwar sieht die Europäische Kommission hierin Chancen für die europäische Wirtschaft, der EU werden jedoch auch handelspolitische Säumnisse im Asien-Pazifik-Raum vorgeworfen. Die Corona-Pandemie hat zudem globale Lieferketten gestört und so Abhängigkeiten von einzelnen Lieferländern wie China deutlich gemacht.
Wie wirken sich diese Entwicklungen auf die wirtschaftlichen und politischen EU-Asien-Beziehungen aus? Anlässlich des 25. ASEM-Jubiläums möchten wir gemeinsam mit Expert*innen eine Bilanz ziehen und auf die aktuellen Herausforderungen in der EU-Asien-Kooperation blicken.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 02.03.2021
18:00 bis 19:30 Uhr

Ortsinformationen

Info-Point Europa Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg - Altstadt
Weitere Empfehlungen