Enrico Rava / Fred Hersch

Montag, 01.11.2021 20:30 bis 22:00 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Enrico Rava / Fred Hersch
Roberto Manzi

Jazz im Duo, das gibt es nicht so oft. Erst recht nicht in der Kombination Trompete und Klavier. Was auf den ersten Blick eher an einen Kammermusikabend als an Jazz denken lässt, dürfte im Falle von Enrico Rava und Fred Hersch die Fans beider Kunstformen glücklich machen. Denn diese Großmeister haben die nötige Achtsamkeit fürs feine Zusammenspiel und nehmen sich doch auch alle Freiheit zur individuellen, spontanen Erfindung.
Enrico Rava, 1939 in Triest geboren, ist seit einem halben Jahrhundert eines der Schwergewichte des europäischen Jazz. Wie so viele Trompeter hat auch ihn in jungen Jahren die coole Melancholie von Miles Davis mehr geprägt als alles andere. Er hat sie mit der Wärme und dem Licht der Italianità aufgeladen und mit der Zeit eine unverwechselbar eigene Spielweise auf dem Horn entwickelt. In Ravas melodischen Erfindungen ist viel Raum für Geschichten ohne Worte, in denen das Schöne und das Abgründige nah beieinanderliegen.

Fred Hersch, Jahrgang 1955, war immer ein Musicians musician; vor zwei Jahren begeisterte er mit seinem Trio im Kleinen Saal der Laeiszhalle in der Reihe Jazz Piano das Publikum mit seiner unwahrscheinlich ausgereiften Improvisationskunst. Selbst beeinflusst von der Spielweise solcher Idole wie Ahmad Jamal und Bill Evans, gingen bei ihm später Pianisten der jüngeren Generation wie Brad Mehldau und Ethan Iverson in die Lehre, die ihrerseits längst Vorbilder für andere sind.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Montag, 01.11.2021
20:30 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen