Emmanuel Pahud / Amihai Grosz / Anneleen Lenaerts

Samstag, 14.01.2023 20:00 bis 22:15 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

Emmanuel Pahud / Amihai Grosz / Anneleen Lenaerts
Josef Fischnaller
Stars der Berliner und Wiener Philharmoniker im Zusammenspiel: Der Flötist Emmanuel Pahud und der Bratschist Amihai Grosz (beide Berlin) und die Harfenistin Anneleen Lenaerts (Wien) gestalten ein klangsinnliches Kammermusikprogramm. Neben Originalwerken für die ebenso ungewöhnliche wie elegante Trio-Besetzung erklingen auch Solowerke, mit denen sich die Musiker einzeln vorstellen.
In Frankreich standen Harfe und Flöte schon immer hoch im Kurs. Gerade Impressionisten wie Claude Debussy und ihr moderner Nachfolger Jacques Ibert schätzten ihren weich perlenden Klang. Die Bratsche wiederum bietet mit ihrem variablen Register den perfekten Gegenpart. So verbinden sich diese drei in der Spieltechnik so unterschiedlichen Instrumente zu immer neuen, raffinierten Schattierungen. Aus diesem Geist heraus arrangierte der Harfenist Carlos Salzedo Ravels berühmte Klavier-Sonatine für die Dreierbesetzung. »Warum bin ich nicht selbst darauf gekommen?« kommentierte der Franzose. Und jenseits des Kanals fand diese Kombinationen im englischen Spätromantiker Arnold Bax einen enthusiastischen Anhänger.

Für zusätzliche Abwechslung sorgen originelle Solowerke: Lenaerts lässt Smetanas berühmte »Moldau« in einer eigenen Bearbeitung über die Harfe gleiten. Pahud lotet in einem virtuosen Stück, das ihm sein Schweizer Zeitgenosse Jarrell gewidmet hat, die Klanggrenzen der Querflöte aus. Und Grosz begibt sich mit Brittens Elegy für Viola solo in die Jugendwelt des Komponisten.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 14.01.2023
20:00 bis 22:15 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen