Der chronische Rücken-Beinschmerz – Behandlung mit dem Schmerzschrittmacher

Dienstag, 26.10.2021 17:00 bis 18:00 Krankenhaus Tabea Hamburg

Matthias Wolff
Krankenhaus Tabea

Rückenschmerzen können die verschiedensten Ursachen haben – oft steckt ein Bandscheibenvorfall oder eine Erkrankung der Wirbelsäule dahinter. In vielen Fällen bleibt der genaue Grund des Schmerzes jedoch ungeklärt und die Leiden können somit nicht geeignet behandelt werden. Hierbei spricht man von sogenannten chronischen Rückenschmerzen. Diese treten meist im unteren Rücken- und Lendenbereich auf, strahlen teilweise in die Beine aus und können Patientinnen und Patienten erheblich in ihrem Alltag einschränken.
Hinter chronischen Schmerzen im unteren Rücken verbirgt sich häufig eine fehlende Stabilität des Muskelapparates infolge von der Verkümmerung der kleineren Verbindungsmuskeln in der Wirbelsäule, ausgelöst durch leichte Verletzungen oder eine Fehlhaltung. Mit dem sogenannten Spinal-Cord-Stimulation-System (SCS) können die Leiden verringert werden. Der „Schmerzschrittmacher“, ein winziger Draht mit Elektroden daran, wird an den Muskeln platziert und übt vibrierende Bewegungen aus. Dadurch wird die Rückenmuskulatur stimuliert und reaktiviert. Folglich wird die Wirbelsäule stabilisiert und die Beschwerden minimiert.
Mehr zu möglichen Ursachen von chronischen Rückenschmerzen und zur Funktionsweise des Schmerzschrittmachers erklärt Matthias Wolff, Oberarzt für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie am Krankenhaus Tabea. Der digitale Patientenvortrag findet am 26.10.2021 von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Nach dem Vortrag steht der Experte für individuelle Nachfragen der Teilnehmenden bereit. Die Online-Veranstaltung ist kostenlos.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 26.10.2021
17:00 bis 18:00 Uhr

Ortsinformationen

Krankenhaus Tabea Hamburg
Kösterbergstraße 32
22587 Hamburg - Blankenese
Weitere Empfehlungen