De Chirico »sieht« die deutsche Spätromantik

Donnerstag, 18.03.2021 19:00 bis 20:30 Hamburger Kunsthalle

Giorgio de Chirico: Der Lohn des Wahrsagers (La Récompense du dévin), 1913, Öl auf Leinwand, 135,6 x 180 cm, Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950
<p>VG Bild-Kunst, Bonn 2019, www.bildkunst.de / Artists Rights Society (ARS), New York / SIAE, Rome</p><p><span style="color: rgb(0, 112, 192);"> </span>Foto: Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950, 1950-134-38</p>

Der De Chirico-Spezialist und Mitbegründer des Archivio dell’Arte Metafisica Gerd Roos berichtet im Gespräch mit der Kuratorin Dr. Annabelle Görgen-Lammers von den neuesten Forschungsergebnissen zur Metaphysischen Malerei de Chiricos und im Speziellen zu dessen Rezeption der deutschen Spätromantiker, wie sie in der Hamburger Kunsthalle vertreten sind: Überraschende Bildzitate von Werken Arnold Böcklins, Hans Thomas und Max Klingers legen seine Bildstrategien offen.



Ort: Werner-Otto-Saal

Teilnahme im Eintritt enthalten

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 18.03.2021
19:00 bis 20:30 Uhr

Ortsinformationen

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg - Altstadt / St. Georg
Weitere Empfehlungen