Das Haus des Paul Levy. Rothenbaumchaussee No. 26

Sonntag, 07.11.2021 11:00 Staats- und Universitätsbibliothek

Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky - Eingang
Johannes Beschoner

Lesung und Gespräch mit Michael Batz

Es liest Barbara Auer, es spielen Edgar Herzog, Klarinette und Jakob Neubauer, Bajan

Anfang der 1920er-Jahre tun sich einige wohlhabende, liberale, jüdische Bürger und Bürgerinnen zusammen und errichten in der Rothenbaumchaussee 26 das erste baugenossenschaftliche Projekt Hamburgs. Das zunächst als Skandal empfundene Gebäude der Architekten Gebr. Gerson mit der modernen dunklen Klinkerfassade vis-à-vis zum Curiohaus wird bald zu einem einzigartigen Schauplatz der Zeitgeschichte. Bewohnt von prominenten Bankern, Sportlern, Künstlern und in direkter Nähe zu Grindelviertel und Bornplatzsynagoge, spiegelt das Haus das Selbstverständnis deutscher Juden wider – bis zu ihrer Ausgrenzung,Vertreibung und »Arisierung« der Wohnungen. In einer Fülle von Details wird Familienschicksalen nachgespürt, verblüffende Zusammenhänge werden in Hamburg und der ganzen Welt aufgezeigt.

In mehrjähriger, weltweit unternommener Recherchearbeit spürte Michael Batz den bewegenden Familiengeschichten nach und zeichnet ein spannungsreiches Panorama von Heimat und Diaspora, von Hoffnung und ihrer Zerstörung. Michael Batz ist Autor, Theatermacher und Lichtkünstler in Hamburg. Zu seinen vielbeachteten Arbeiten zählen Projekte der Erinnerungskultur, u.a. für die Hamburgische Bürgerschaft, und internationale Lichtinszenierungen wie die Biennale »Blue Port«.

Als Kooperation mit dem Verlag Dölling und Galitz,
der Universitäts- und Staatsbibliothek und der Buchhandlung Frau Büchert

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 07.11.2021
11:00

Ortsinformationen

Staats- und Universitätsbibliothek
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg - Rotherbaum
Weitere Empfehlungen