Daniel Roth

Mittwoch, 17.02.2021 20:00 bis 22:30 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Großer Saal der Elbphilharmonie
Iwan Baan

Als Titularorganist der Pariser Kirche St. Sulpice steht Daniel Roth in der Nachfolge von so illustren Persönlichkeiten wie Charles-Marie Widor oder Marcel Dupré. Roth ist dort Herr über eins der berühmtesten Instrumente des legendären französischen Orgelbauers Cavaillé-Coll aus dem 18. Jahrhundert. So viel Tradition verpflichtet, wie auch das Programm seines Elbphilharmonie-Gastspiels beweist: Boëllmann, Franck und Vierne zählen zu den herausragenden Komponisten der französischen Orgeltradition.
Francks E-Dur-Choral begründete einst eine ganz neue Gattung, Boëllmanns Suite ist die weitaus weniger bekannte (aber höchst charmante) Schwester seiner populären »Suite gothique«, und Viernes ohrwurmverdächtige Dritte Sinfonie ist ein echter Klassiker. Dazu kommen einige Sätze aus Roths eigenem Magnificat und natürlich Bach: die dramatische g-Moll Fantasie mit der »Kaffeewasser-Fuge«, wie die tänzerische Schlussfuge auch gerne mal scherzhaft genannt wird, weil sich der folgende Text so wunderbar darauf singen ließe: Das Kaffeewasser kocht / das Kaffeewasser kocht / nimm den Deckel ab / das Kaffeewasser kocht …

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 17.02.2021
20:00 bis 22:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen