Daniel Kahn

Freitag, 24.02.2023 20:00 Fischhalle Harburg

Fischhalle Harburg
Fischhalle Harburg

Der in Detroit geborener Troubadour bestreitet ein intimes und radikales Programm mit neuen und alten Liedern, geschmuggelt über die Grenzen von Jiddisch, Englisch, Russisch, Deutsch, Vergangenheit und Zukunft. Eine zeitgemäße Sammlung aus brüchigen Balladen, windschiefem Klezmer, Gefängnislamentos, Revolutionshymnen und apokalyptischem Blues. Sein Soloalbum „word beggar“ zeigt seine lyrische und musikalische Vielfalt durch neue Umsetzungen und Interpretationen von Liedern und Gedichten von Gebirtig, Dylan, Cohen, Brassens, Okudzhava, Tucholsky, Molodowsky und anderen modernen Barden und Dichterinnen.

Der Songwriter, Dichter und Multi-instrumentalist Daniel Kahn, geboren in Detroit, studierte Theater und Lyrik an der University of Michigan, lebte in New Orleans und New York. 2005 zog er nach Berlin und gründete seine Kult-Klezmer Band The Painted Bird, mit der er fünf Alben produzierte, die zahlreiche Auszeichnungen wie den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik erhielten. Weitere Musikprojekte sind The Unternationale, Semer Ensemble, The Brothers Nazaroff, Bulat Blues und The Disorientalists. Am Gorki Theater u.A. arbeitete er als Regisseur, Komponist, Lyriker, Musik-Kurator, Autor und Schauspieler. In New York spielte er Pertshik in der Hit-Produktion von „Anatevka“ auf Jiddisch, Biff in der gelobten Death of a Salesman in Yiddish und war Teil des All-Star Programms „From the Shtetl to the Stage” in der Carnegie Hall. In 2016, die Ashkenaz Foundation nannte ihn als erster Theo Bikel Artist-in-Residence. In 2018 erhielte er den Chane und Joseph Mlotek Award for Yiddish Continuity. Er ist Mitbegründer des jiddischen Kulturfestivals Shtetl Berlin.

Preis: 15 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 24.02.2023
20:00

Ortsinformationen

Fischhalle Harburg
Kanalplatz 16
21079 Hamburg - Harburg
Weitere Empfehlungen