Chor und Orchester des Mariinski-Theaters / Valery Gergiev

Mittwoch, 03.03.2021 20:00 bis 22:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Chor und Orchester des Mariinski-Theaters / Valery Gergiev
Marco Borggreve

Das Mariinski-Theater Sankt Petersburg zählt seit seiner Eröffnung 1860 zu den führenden Opern- und Ballettzentren der Welt – und als Hort der russischen Musikseele. Ihre Pflege liegt in den Händen des Spitzendirigenten Valery Gergiev, der das Haus seit mehr als 30 Jahren (!) leitet. Unter seiner Ägide hat sich das Mariinski nicht nur künstlerisch profiliert, sondern konsequent erneuert: durch eine spektakuläre zweite Bühne und einen neuen Konzertsaal, für den der Elbphilharmonie-Akustiker Yasuhisa Toyota verantwortlich zeichnete. Nicht zuletzt deswegen dürften sich die Mariinski-Ensembles äußerst wohl fühlen, wenn sie sich für gleich drei Tage in der Elbphilharmonie einquartieren.

Chor, Orchester und ein handverlesenes Solistenensemble des Mariinski präsentieren dabei einen Querschnitt ihres Lieblingsrepertoires. So revolutionierte Igor Strawinsky Anfang des 20. Jahrhunderts als Hauskomponist des Exportschlagers »Ballets Russes« die Gattung. Sein Bauernhochzeits-Tongemälde »Les Noces«, uraufgeführt 1923, steht als eine Art szenische Kantate mit Tanzeinlage zwischen den Genres.


Zu den Paraderollen des damalige Startänzers Vaslav Nijinsky zählte auch der sinnliche Faun, den Claude Debussy in seinem »L’après-midi« mit impressionistischen Klängen charakterisierte. Den Abschluss bilden Mussorgskys beliebte »Bilder einer Ausstellung«, ein Evergreen der russischen Sinfonik.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 03.03.2021
20:00 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen