Chanson: Albin de la Simone

Samstag, 29.04.2023 20:30 bis 22:15 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Chanson: Albin de la Simone
Julien Bourgeois

Der Vater mochte und spielte Oldtime Jazz, also steuerte der Sohn in Sachen Jazz und Klavier erstmal in die Gegenrichtung. Albin de la Simone komponiert immer noch am Klavier, und seine Chansons profitieren in puncto Harmonie und Melodie von der Freiheit, die Bebop und Modern Jazz ihm geboten haben. Seine französisch-filigrane Stimme mit dem unverwechselbaren Timbre setzt de la Simone mit feinen, fast auf das Minimum reduzierten Arrangements gekonnt in Szene – mit Streichern, Akkordeon, Harfe, E-Gitarre, Bass, Schlagzeug und Klavier. Seine wie dem Leben abgelauschten, dabei minutiös gearbeiteten Texte und die darauf entstehende Musik gehen bei Albin de la Simone stets eine überaus innige Verbindung ein. Und ehe man sich’s versieht, begleiten einen manche seiner Lieder innerlich durch den Tag.

Der 1970 in der Picardie geborene Musiker verdankt seinen ungewöhnlichen Namen der Simone, einem Flüsschen im Département l’Aisne. Albin de la Simone war musikalischer Leiter bei der Pop-Chanteuse Vanessa Paradis, er schreibt und arrangiert für andere und mischt bei einer ganzen Reihe von Produktionen mit – etwa bei Pomme, die im kleinen Chanson-Spotlight des Musikfests ebenfalls in Hamburg zu erleben ist. Unter seinem eigenen Namen hat Albin de la Simone schon eine ganze Reihe Platten veröffentlicht. Besonders seine beiden letzten, »Un Homme« (2013) und »L’un de nous« (2017) zeigen ihn als ausgereiften Künstler.

BESETZUNG

Albin de la Simone vocals, guitar, bass, piano

Marie Lalonde guitar, bass

Marielle Chatain trombone, piano, synthesizers

Franck M’Bouéké drums

Preis: 22 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 29.04.2023
20:30 bis 22:15 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen