Björn Stephan

Mittwoch, 03.03.2021 19:30 bis 21:00 Literaturhaus Hamburg

Literaturhaus Hamburg
Johannes Beschoner

Björn Stephan – im Livestream
liest aus seinem Debütroman »Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau«

»Ich, Sascha Labude, der, na ja, Held dieser Geschichte und wahrscheinlich der einsamste Mensch der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik oder meinetwegen auch der Bundesrepublik.«

Sascha ist dreizehn Jahre alt, sammelt einzigartige Wörter und ist für die meisten Menschen in seiner Siedlung unsichtbar. Sein einziger Freund Sonny will der nächste Elton John werden, sein Vater ist verstummt, und die schlimmsten Schläger der Gegend wohnen zwar im selben Aufgang, haben ihn jedoch bisher verschont. Als eines Tages ein neues Mädchen in die Klasse kommt, wird sein ansonsten relativ ereignisloses Leben aufgewirbelt: Der Sommer 1994 wird anders. Sie, Juri, weiß alles über das Universum, ist geheimnisvoll, mutig und überzeugt davon, dass Sascha und sie es mit den Pawelkes aufnehmen können.

Mit Witz und Einfühlungsvermögen lädt Björn Stephan in seinem Debütroman »Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau« (Galiani) ein zu einer melancholischen Reise in die Gefühlswelt eines heranwachsenden Teenagers im Nachwendedeutschland.

Björn Stephan, geboren 1987 und aufgewachsen in Schwerin, lebt in München. Als Reporter schreibt er für die »ZEIT« und gelegentlich für das »SZ-Magazin«. Seine Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet.

Moderation: Sascha Chaimowicz

Medienpartner NDR Info

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 03.03.2021
19:30 bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg - Hohenfelde / Uhlenhorst
Weitere Empfehlungen