Bennewitz Quartet

Montag, 29.11.2021 19:30 bis 21:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Bennewitz Quartet
Kamil Ghais

»Sie halten perfekt die Balance zwischen Wärme und Klarheit – schlichtweg großartig!«, lobt die Zeitschrift Gramophone das Bennewitz Quartet, das sich vor über 20 Jahren am Prager Konservatorium gegründet hat. International begeistern die vier Musiker sowohl mit selten gespielter tschechischer Literatur als auch mit den großen Klassikern von Joseph Haydn bis Alban Berg. Nach ihrem fulminanten Elbphilharmonie-Debüt 2018 kehren sie mit einem stimmungsvollen Programm zurück, das Tradition und Moderne wirkungsvoll kombiniert.
Den Auftakt macht Haydns Streichquartett op. 54/2, das in mehrfacher Hinsicht besonders ist: Neben der unerhört virtuosen Ersten Geigenstimme experimentierte der Komponist hier mit ungewöhnlichen Tonarten und Tempi. Es folgt ein Quartett des erst 1997 verstorbenen, international kaum bekannten Tschechen Vladimír Sommer, der aus traditionellen und modernen Elementen Musik von eigentümlicher Schönheit schuf. Von dort geht es gut 100 Jahre zurück ins Jahr 1842. In einem Schaffensrausch von sechs Wochen schrieb Robert Schumann seine drei einzigen Streichquartette. Es erklingt das Dritte aus der Reihe, dessen langsamer Satz zum Innigsten gehört, was Schumann geschrieben hat.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Montag, 29.11.2021
19:30 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen