Aufbruch in die Moderne - Musikleben zwischen Warschau und Paris

Samstag, 05.12.2020 18:00 bis 19:30 Rudolf Steiner Haus (Großer Saal)

Culture Connects

Beiträge in Wort und Ton über die Bedeutung polnischer Künstler im europäischen Musikleben der 1920er und -30er Jahre

Dozent: Frank Harders-Wuthenow
Moderation: Roman Ohem

Live-Musikbeispiele durch Studenten der HfMT Hamburg:

Ziling Guo - Violine

Tianjiao Hong - Klavier

Tim Winkelhöfer - Bariton

Nora Kazemieh - Mezzosopran

Elisabeth Kogan - Violoncello

Julia Voropajeva - Klavier

Sergej Filioglo - Klavier

Mit musikalischen Stolpersteinen verbotener Werke von Karol Szymanowski, Ignacy Jan Paderewski, Szymon Laks, Witold Lutoslawski und mehr.

Kartenreservierungen und Vorverkauf unter karten@culture-connects.de

Eine Veranstaltung vom Förderverein Culture Connects e.V. Hamburg aus der Reihe
"Die Goldenen Zwanziger in Polen. Eine moderne Kultur im europäischen Kontext"

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Preis: 10 € bis 15 €

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 05.12.2020
18:00 bis 19:30 Uhr

Ortsinformationen

Rudolf Steiner Haus (Großer Saal)
Mittelweg 11-12
20148 Hamburg - Rotherbaum
Weitere Empfehlungen