Artemis Quartett

Sonntag, 08.11.2020 20:00 bis 21:30 Laeiszhalle (Großer Saal)

Artemis Quartett
Felix Broede

Drei Jahrzehnte nach seiner Gründung 1989 an der Musikhochschule Lübeck und ein Jahr nach einer Umbesetzung im Ensemble behauptet das Artemis Quartett seinen Ausnahmerang in der internationalen Kammermusikwelt. »Das Filigrane, das ungemein Dringliche, die sehr dichte Kommunikation, die Balance zwischen Unmittelbarkeit und kunstvoll Erarbeitetem: Das ist alles immer noch da«, heißt es im September 2020 in den Stuttgarter Nachrichten. Das Beethoven-Jahr 2020 begeht das Quartett mit drei Uraufführungen eigens beauftragter Werke, die auf Kompositionen des Jubilars Bezug nehmen.
So kommt in diesem Konzert das taufrische Sechste Streichquartett des lettischen Komponisten Pteris Vasks zur Aufführung. Auch für Franz Schubert war Ludwig van Beethoven eine wichtige Inspirationsquelle. Schubert verfolgte damals die Uraufführungen der späten Beethoven-Quartette mit großem Interesse. Insbesondere das B-Dur-Quartett sollte ihn zutiefst beeindrucken und es schien ihm offenbar an der Zeit, mit seinem G-Dur-Quartett selbst ein neues, experimentelles Streichquartett zu schreiben.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 08.11.2020
20:00 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen