Angélique Kidjo & Alexandre Tharaud

Samstag, 11.03.2023 18:00 bis 19:30 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

Angélique Kidjo & Alexandre Tharaud
Fabrice Mabillot

Beide hegen eine große Liebe zum französischen Chanson, und selbst wenn ihre Kombination auf den ersten Blick überraschen mag, so sind sie doch ein künstlerisches Match made in Heaven: Die zunehmend konzeptionell denkende Sängerin Angélique Kidjo und der französische Pianist Alexandre Tharaud. Als einer der sensibelsten und feinsten Klassik-Pianisten in Europa und über eine Rolle in Michael Hanekes Film »Amour« auch zu cineastischem Ruhm gelangt, hat sich Tharaud in den vergangenen Jahren auch in Hamburg ein treues Publikum erspielt.

Im Jahr 2020 trafen die beiden Künstler in Paris im Rahmen eines von Kidjo gestalteten Programms namens »An African Odyssey« erstmals zusammen, spielten zwei Songs von Barbara und Charles Aznavour und verstanden sich auf Anhieb in der Tiefe. Ihr Programm »Les mots d’amour«, das sie dann während des zweiten Lockdowns gemeinsam erarbeiteten, feiert nicht, wie man denken könnte, Perlen aus dem unerschöpflich scheinenden Repertoire flott-frivoler Chansons, in denen stets die vermeintlich typisch französische Leichtlebigkeit triumphiert.


Kidjo und Tharaud wollten auch den Schmerz und die Leiden der Liebe miteinbeziehen, Themen wie häusliche Gewalt oder Missbrauch, und wie eine durch nichts erschütterbare Liebe zum Leben gesellschaftlich Benachteiligten dabei helfen kann, auch mit schwierigsten Daseinsumständen zurechtzukommen. »Hier wird Liebe großgeschrieben«, sagt Kidjo. Gewiss einer der Geheimtipps ihres prallen »Reflektor«-Programms. Denn wann hat man sonst je die Gelegenheit, diese große, engagierte Pop-Künstlerin einmal im intimen Setting eines Liederabends zu erleben?

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 11.03.2023
18:00 bis 19:30 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen