Andrè Schuen / Daniel Heide / Klaus-Maria Brandauer

Dienstag, 30.08.2022 19:30 bis 22:30 Laeiszhalle (Großer Saal)

André Schuen / Daniel Heide / Klaus-Maria Brandauer
Nik Hunger

Der romantische Dichter Ludwig Tieck fand in Volksbüchern eine ergiebige Quelle für seine Schriften. Nicht weniger als sieben Werke gehen auf eine Volksbuchvorlage zurück, darunter auch die »Schöne Magelone«. Viele Musiker wurden von den in die Erzählung eingestreuten Liedern angezogen und haben sie vertont. Johannes Brahms’ 15 Romanzen op. 33 nach Gedichten von Ludwig Tieck, die zu den schönsten Kunstliedern der deutschen Romantik zählen, erklingen bei diesem Konzert im Kontext von Tiecks Geschichte. Mit Klaus Maria Brandauer leiht einer der prägendsten Schauspieler unserer Zeit dem faszinierend zeitlosen Text seine Stimme. Und der Bariton André Schuen, der unlängst umjubelte Auftritte bei den Salzburger Festspielen feierte, lässt mit Brahms’ Romanzen tief in die Gefühlswelt der Protagonisten blicken.

Der Ritterroman »Die Schöne Mgelone« aus dem 16. Jahrhundert erfreute sich großer Beliebtheit, und auch der junge Tieck fühlte sich von dieser Erzählung stark angezogen und machte die stimmungsvoll-zarte Liebesgeschichte seinen Zeitgenossen verständlicher, indem er die Sprache modernisierte und die weitschweifige Handlung verkürzte.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 30.08.2022
19:30 bis 22:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen