Alexander Häusser liest fürs Ledigenheim - zu Gast im Kleinen Michel

Freitag, 27.11.2020 19:00 Kirche St. Ansgar (Kleiner Michel)

Alexander Häusser
Hanna Lippmann

Die Schriftsteller Alexander Häusser liest am Freitag, 27. November 2020, aus seinem Roman „Noch alle Zeit“. Der Abend beginnt um 19 Uhr im Kleinen Michel, Michaelisstraße 5, 20459 Hamburg, ganz in der Nähe des Ledigenheims.

Nach dem Tod seiner Mutter entdeckt Edvard ein Sparbuch auf seinen Namen. Ein kleines Vermögen hat sich angesammelt. Warum hat seine Mutter ihm das Sparbuch verschwiegen? Steckt vielleicht sein vor 50 Jahren verschwundener Vater dahinter? Jetzt will Edvard die Wahrheit wissen und eine erste Spur führt ihn zu einer Bank in Oslo. Auf der Überfahrt lernt er die junge Berliner Journalistin Alva kennen. Auch sie ist auf der Suche – nach sich selbst. - Eine Reise durch Fjorde, Gebirge, einsame Hochebenen und magische Orte beginnt, die beide für immer verändert.

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit August 2014 immer wieder Autoren und etliche Schauspieler in monatlich stattfindenden Lesungen engagiert. Alexander Häuser verzichtet auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit zugute.

Eine Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf Grund der Corona - Maßgaben zwingend erforderlich. Anmelden können Sie sich per Mail unter: anmeldung@stiftungros.de oder telefonisch unter Tel: 040 29813888.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 27.11.2020
19:00

Ortsinformationen

Kirche St. Ansgar (Kleiner Michel)
Michaelisstraße 5
20459 Hamburg - Neustadt
Weitere Empfehlungen